DIY Dual Screen Monitorhalter

Meine zwei LG Monitore, die an sich nicht schlecht waren, hatten einen abgerundeten Rahmen. Das hat ganz schön gestört und den Rahmen verbreitert wenn man die als Dual-Screen Konfiguration zusammengestellt hat. Deswegen habe ich mich dazu entschlossen einen Rahmen zu bauen in dem ich beide Monitore optimal nebeneinander plazieren kann.

Wichtig ist beim Nachbau:

  • Immer den Netzstecker ziehen!
  • Nicht alle Monitore sind so aufgebaut, daß es funktioniert.
  • Man verliert jede Garantie des Herstellers (zu recht).
  • In manchen Monitoren ist die Schirmung der Komponenten im Gehäuse untergebracht. Dann muss man sich um entsprechende Schirmung selbst kümmern.
  • Der Rahmen muss exakt gearbeitet werden, die Panels sind Druckempfindlich, sie können beim einpressen schnell beschädigt werden.

Basic Frame

Hierzu habe ich mir aus Leisten 40x15mm zwei entsprechende Rahmen gebaut. Diese sind verzapft und in der Mitte um jeweils 5° angeschrägt, damit ich insgesamt einen 10° Winkel erhalte. Im Hintergrund sieht man noch einen der beiden Monitore welche integriert werden sollen. Diese hatte ich eh schon mal zerlegt um den Standfuß ab zu bekommen. Die Leisten in der Mitte stabilisieren den Rahmen. An der Vorderseite sind oben jeweils 10mm Leisten angebracht, an der Seite 5mm, welche die eigentlichen Panels nach vorne halten sollen. Die mitte wird nach diesem Bild mit jeweils 3 Zapfen verleimt und gepreßt. Alle Rahmenteile sind zusätzlich mit einer Schraube gesichert (im nachhinein Überflüssig).

Hier sieht man einen ersten Testlauf um zu schauen ob beide Panels auch optimal passen:

First Testrun with Panels inside

Als Anforderung hatte ich den ganzen Rahmen an einer VESA-Halterung zu befestigen. Auf dem oberen Bild sieht man die ja im Hintergrund. Auf dem nächsten Bild sieht man den Rahmen, mit der Hinten angesetzten VESA-Auf nahme. Dazu habe ich passende Keile geschnitten und entsprechenden Verzapft. Zur Stabilisierung habe ich dann noch die vertikalen Leisten Horizontal verzapft, was zusätzlich Last von der mittleren Verbindung abträgt und noch mehr Stabilität bringt.

Basic Frame with Vesa Mount

Auf dem Bild ist der Rahmen schon gespachtelt und geschliffen und damit bereit zum Lackieren. Nearly finished Frame

Auf diesem Bild fehlen eigentlich nur noch die Bedienelemente und jemand der Aufräumt.

Neary finshed frame from behind

Hier sieht man das ganze mal von hinten. Der zweite Vesahalter wird nicht benötigt, auch wenn es so aussieht. Alles in allem gefällt mir das ganze recht gut. Ich hab als letzten Akt noch ein set Bedienelemente unter dem Rahmen montiert und aufgeräumt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.